Kontakt
Krinner Drucklufttechnik GmbH
Friedrich-Bergius-Str. 15c
D-85662 Hohenbrunn bei München

Tel.: +49 8102 9919920
Mail: info(at)nitrox-kompressor.de

Öffnungszeiten
Mo: 07:30 – 16:45
Di : 07:30 – 16:45
Mi: 07:30 – 16:45
Do: 07:30 – 16:45
Fr: 07:30 – 14:30
Krinner Nitrox Produkte

KrinnAir CO und CO2 Reducer zur Herstellung von NITROX gemäß DIN EN 12021

Die vollautomatische, intern komplett verrohrte und verdrahtete CO2 Kompaktanlage weist eine definierte Betriebsweise auf, die technisch bisher nicht möglich war. Insbesondere die Kombination von CO2 Adsorption und Regeneration durch Stickstoff, welches als Abfallprodukt bei der NITROX Membrananlage zur Verfügung steht, ist eine Neuerung im Bereich der Atemlufterzeugung.

Der Stickstoff wird mittels einer Druckluftheizung erwärmt und zur Regeneration und Trocknung des Trockenmediums verwendet.
Der KrinnAir CO2 Reducer sorgt für eine extrem zuverlässige CO2 Reduzierung und Trocknung der Druckluft.
Daraus ergibt sich eine Erhöhung des Gesamtwirkungsgrads der NITROX Erzeugung und erhöht gleichzeitig die Effizienz und Lebensdauer der NITROX Membrane.

 

Höchste Atemluftqualität mit der KrinnAir CO2 Reduktionsanlage

Der integrierte Partikelfilter erlaubt eine Standzeit von bis zu 500 Betriebsstunden. Das Filterelement ist validiert und zertifiziert nach Qualitätsstandart ISO 12.500-1:2007.

Mit der eigenständigen „Stand Alone“-Variante ist diese KrinnAir CO2 Reduktionsanlage universell einsetzbar. Die Einbindung des CO2 Reducers wird mittels drei flexibler Schläuche vorgenommen.

 

 

Model Premium Line

Model Premium Line

Model Sport Line

Model Sport Line

Schema CO2 Reduktion

Schema CO2 Reduktion
1. Drucklufteingang feucht und ölhaltig 6. Druckluftheizung
2. Druckluftaufbereitung: Trocknung und Filtration 7. NITROX Membrane
3. Druckluftausgang: trocken und ölfrei 8. NITROX Anschluss CO2 reduziert
4. CO2 Filtration 9. Stickstoff Ausgang
5. Druckreduzierung 10. CO2 Regeneration
  11. N2 / CO2 Abgasleitung

 

CO2 Reducer – CO2 wird absorbiert und mit Stickstoff aus der Membrane regeneriert

Die vorverdichtete Druckluft strömt unter Überdruck von 7 bis 10 bar am Drucklufteingang (1) in das Aufbereitungssystem (2). Die Druckluft wird getrocknet und ölfrei aufbereitet. Am Druckluftausgang (3) steht trockene und ölfreie Druckluft für das CO2 Verfahren und zur NITROX Erzeugung zur Verfügung.

Die gereinigte Druckluft strömt von unten nach oben durch einen mit Trockenmittel gefüllten Behälter (4). Die Trockenmittelmenge bindet CO2 und ist ausreichend dimensioniert, um über einen definierten Zeitraum das CO2 zu absorbieren. Parallel wird im Gegenstrom der zweite Trockenmittelbehälter (10) von oben nach unten regeneriert. Dies erfolgt mit entspanntem Stickstoff (ca. 85%), der als Restgas von der NITROX Sauerstoffmembran (9) zur Verfügung steht.

Professionelle Drucklufterzeugung – CO2 wird vor der NITROX Erzeugung entfernt.

Vor Eintritt in die NITROX Membrane (7) wird der Druck reduziert (5) und die Druckluft erhitzt (6). In der NITROX Membran werden Sauerstoff (8) und Stickstoff (9) in der Hohlfasermembran definiert getrennt und zum gewünschten NITROX Atemgasgemisch nach DIN EN 12021 hergestellt.

Der Rest Stickstoff reinigt im Folgeschritt das CO2 gesättigte Trockenmittel. Mit einem geringen Restdruck wird das CO2 aus dem Trockenmittel wiederaufgenommen und über den Schalldämpfer (11) ausgetragen.

Das System lässt sich in jede NITROX Anlage integrieren und kann jederzeit nachgerüstet werden.

Model CO2-7,5 CO2-11 CO2-15
CO2 Eingang max. 2000 ppm
CO2 Ausgang max. 500 ppm
Nitrox 21% - 40% 21% - 40% 21% - 40%
Liefermenge 200 – 320 Liter/min 300 – 450 Liter/min 450 – 600 Liter/min
Volumenstrom 1100 Liter/min 1650 Liter/min 2500 Liter/min
Betriebsdruck 7 – 10 bar 7 – 10 bar 7 – 10 bar
Elektroanschluss 230V/50Hz 230V/50Hz 230V/50Hz
Leistungsbedarf 0,1 KW 0,1 KW 0,1 KW

 

CO Reduktion Zusatzmodul

Nach der CO2 Reduktion wird der Druckluftstrom durch einen dritten Behälter geleitet. Hier wird Kohlenmonoxyd (CO) durch eine Katalysatorschüttung oxidiert und sicher entfernt. Der nachgeschaltete Feinfilter hält mögliche Partikel zurück. Das Zusatzmodul wird am CO2 Reducer seitlich montiert und ist jederzeit nachrüstbar.

Model CO-7,5 CO-11  CO-15
CO Ausgang max. < 5 ppm
Nitrox 21% - 40% 21% - 40% 21% - 40%
Liefermenge 200 – 320 Liter/min 300 – 450 Liter/min 460 – 600 Liter/min
Volumenstrom 1100 Liter/min 1650 Liter/min 2500 Liter/min
Betriebsdruck 7 – 10 bar 7 – 10 bar 7 – 10 bar

 

Model CO Reducer

Model CO Reducer